AGB

Hier finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Campingleistungen

1. Geltungsbereich
Die nachfolgenden Vertragsbedingungen regeln die gegenseitigen Rechte und
Pflichten zwischen dem NaturCamping am Ellbogensee, Inhaberin Marianna von
Schmidt auf Altenstadt, als Betreiberin des Campingplatzes und dem
Campinggast. Für die vertraglichen Leistungen gelten ausschließlich die für den
Reisezeitraum gültigen Drucksachen auf Papier und im Internet. Telefonische
Absprachen, Nebenabreden und sonstige Vereinbarungen, gleich welcher Art,
bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform und Bestätigung durch den
Campingplatzinhaber.

2. Buchung
Anfragen können telefonisch, persönlich, schriftlich oder per Email vorgenommen
werden. Mit der Anmeldung/Buchung bietet der Campinggast den Abschluss
eines Campingvertrages verbindlich an. Diese muss schriftlich erfolgen. Der
Campingvertrag kommt erst mit der schriftlichen Annahmebestätigung durch den
Campingplatzinhaber zustande.

3. An- und Abreise
Für die Mietunterkünfte gilt Folgendes:
Die Unterkunft steht am Anreisetag ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Die Anreise ist
bis 21.30 Uhr möglich. Wenn der Urlauber vermutet dass er später eintreffen wird,
dann teilt er das der Rezeption rechtzeitig mit.
Die Abreise soll bis 11.00 Uhr geschehen.
Für die Stellplätze gilt dass unsere Gäste ab 12.00 Uhr Willkommen sind. Der
Stellplatz soll bis 12.00 Uhr geräumt sein. Wenn der Gast ohne Meldung bis
18.00 Uhr nicht angereist ist, wird der Stellplatz anderweitig vergeben.
Wenn der Campinggast länger als die geplante Abreisezeit auf dem
Campingplatz bleiben möchte, zahlt er eine Zusatzgebühr.

4. Nutzung des Campingstandplatzes
Das Mietobjekt darf maximal durch die Personenzahl genutzt werden, die sich
dafür angemeldet hat.

5. Reinigung
Die Unterkunft wird in gereinigtem Zustand an den Urlauber übergeben. Die
Unterkunft muss am Ende des Aufenthalts wieder unter Einhaltung der
Bedingungen auf der Infokarte an der Innenseite der Eingangstür übergeben
werden. Wenn die Unterkunft aus Sicht des Urlaubers zu Beginn des Aufenthalts
nicht korrekt oder nicht vollständig ist, hat der Urlauber dies unverzüglich,
spätestens jedoch bis zwei Stunden nach Ankunft an der Rezeption zu melden.
Spätere Reklamationen werden nicht berücksichtigt.

6. Pflichten
Auf dem Campingplatz gilt die Campingplatzordnung. Mit der Anmeldung
unterschreibt der Urlauber die Campingplatzordnung. Der Urlauber haftet
persönlich für alle Verpflichtungen die aus dem Abschluss des Mietvertrages bzw.
dem Aufenthalt auf dem Campingplatz folgen, dies auch für die von ihm
angemeldeten dritten Personen.

7. Zahlung
Mietunterkünfte
Wenn nicht anders vereinbart hat der Urlauber die Zahlungen unter Einhaltung
der vereinbarten Fristen in EUR zu leisten.
– 35% des Mietpreises + die Kaution/Reservierungsgebühr sind innerhalb
von 14 Tagen nach Empfang der Rechnung zu zahlen;
– der verbleibende Gesamtbetrag muß 6 Wochen vor dem Anreisetag
beglichen sein.
Stellplätze
Die Miete für den Stellplatz wird bei der Abreise beglichen für die tatsächliche
Anzahl der Übernachtungen.

8. Kaution
Die Kaution für Mietunterkünfte beträgt € 35,-.
Die Kaution wird am Abreisetag ausgezahlt nachdem das Mietobjekt gereinigt und
voll ausgestattet ohne Mängel an den Campingplatzbetreiber übergeben worden
ist.

9. Stornierung
Mietunterkünfte
Bei einer Stornierung einer gebuchten Unterkunft durch den Urlauber zahlt der
Urlauber eine Entschädigung an den Campingplatzinhaber. Dieser beträgt
– bei Stornierung bis 60 Tagen vor vereinbartem Antritt der Reise nur die
Reservierungsgebühr
– bei Stornierung bis 45 Tagen vor vereinbartem Antritt der Reise 30%
des Mietpreises;
– bei Stornierung ab 44 Tagen bis 22 Tagen vor vereinbartem Antritt der
Reise 75% des Mietpreises;
– bei Stornierung ab 22 Tagen bis 7 Tagen vor vereinbartem Antritt der
Reise 90% des Mietpreises;
– bei Stornierung am vereinbartem Anreisetag sowie bei Nichtantritt der
Reise 95% des Mietpreises;
– bei Antritt der Reise und vorzeitiger Abreise 100% des Mietpreises.
Stellplätze
Die Stornierung eines Stellplatzes soll so bald wie möglich bei uns gemeldet
werden. Es fallen keine Kosten an.

10. Rücktritt durch den Campingplatzinhaber
Der Campingplatzinhaber kann von dem Mietvertrag/Campingvertrag vor
Vertragsbeginn zurücktreten, wenn das Mietobjekt nach Vertragsabschluss
infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt nicht zur Verfügung gestellt werden
kann. In diesem Fall werden dem Urlauber alle bezahlten Beträge zurückerstattet;
weitergehende Ansprüche werden ausdrücklich ausgeschlossen. In diesem Fall
verpflichtet sich der Campingplatzinhaber, den Urlauber unverzüglich über die
Nichtverfügbarkeit des Mietobjekts zu informieren. Ferner ist der
Campingplatzinhaber berechtigt, den Camping/Mietvertrag ohne Einhaltung einer
Frist außerordentlich zu kündigen, wenn der Urlauber durch sein Verhalten
andere oder das Gelände gefährdet, nachhaltig stört, das Mietobjekt
vertragswidrig nutzt oder sich sonst vertragswidrig verhält. In diesem Fall hat der
Urlauber den gesamten mit dem Campingplatzinhaber vereinbarten Mietpreis zu
entrichten.

11. Haftung
Eine Haftung für Unfälle und Verletzungen, abhanden gekommenes oder
beschädigtes Eigentum aus welchem Grund auch immer besteht seitens des
Campingplatzinhabers nicht. Der Urlauber sorgt für einen angemessenen
Versicherungsschutz.
Der Urlauber und seine Gäste haften gesamtschuldnerisch für sämtliche Schäden
die dem Campingplatzinhaber oder irgendwelchen Dritten als unmittelbare oder
mittelbare Folge ihres Aufenthalts entstehen. Darunter fallen außerdem, jedoch
nicht ausschließlich, Schäden die von ihnen selbst oder Dritten, die sich durch ihr
Zutun auf dem Campingplatz befinden, verursacht wurden. Etwaige Schäden
müssen von dem Urlauber/Mitreisenden und/oder seinen Gästen unverzüglich an
der Rezeption gemeldet und unverzüglich vor Ort erstattet werden, es sei denn
der Schaden ist (einem von) ihnen nachweislich nicht zuzurechnen.
Für den Fall dass der Urlauber Belästigungen durch andere Gäste meldet,
verpflichtet sich der Unternehmer geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

12. Preise
Es gilt die aktuelle Preisliste des Campingplatzinhabers. Der
Campingplatzinhaber ist berechtigt die auf der Homepage angegebenen Preise
zu ändern, wenn sich die vom Unternehmer kalkulierten Kosten ändern.

13. Reklamationen
Etwaige Beanstandungen hinsichtlich des Mietobjekts sind seitens des Urlaubers
unverzüglich dem Campingplatzinhaber zu melden. Die Geltendmachung von
Mängeln ist ausgeschlossen, wenn diese nicht wenigstens während dem
Aufenthalt des Urlaubers unmittelbar dem Campingplatzinhaber angezeigt
worden sind. Diesem ist eine angemessene Frist zur Behebung des Mangels zu
setzen.

14. Alleinreisende Jugendliche
Jugendliche die das Alter von 18 Jahren nicht erreicht haben sollen einen Brief
Ihrer Eltern vorlegen dass sie mit dem Aufenthalt auf dem Campingplatz
einverstanden sind.
An allen Jugendlichen, die das Alter von 18 Jahren nicht erreicht haben, werden
keine alkoholischen Getränke verkauft.

15. Campingplatzordnung
Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Campingplatzordnung.
NaturCamping am Ellbogensee